Unsere Standorte
Standorte schließen
Standort Speyer
Speyer

HÖRakustik am Rossmarkt GmbH
Schulplätzel 2
67346 Speyer
Telefon 06232/28582
Fax 06232/28503
eMail: speyer@hoerakustik-am-rossmarkt.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Sa 9.00 - 12.00 Uhr

Anfahrt planen
Standort
Neustadt

HÖRakustikstudio Kirschner
Hauptstraße 79
67433 Neustadt
Telefon 06321/921884
Fax 06321/921894
eMail: neustadt@hoerakustik-am-rossmarkt.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Sa 9.00 - 12.00 Uhr, Mi nachmittag geschlossen

Anfahrt planen
Standort
Schifferstadt

HÖRakustikstudio Schifferstadt
Kleine Kapellenstraße 4
67105 Schifferstadt
Telefon 06235/81094
Fax 06235/81069
eMail: schifferstadt@hoerakustik-am-rossmarkt.de

Öffnungszeiten:
Di 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Fr 8.30 - 12.30 Uhr

Anfahrt planen

Hinter-dem-Ohr-Hörsysteme

Hörsysteme mit Otoplastik

Bernafon_CP11

Ein Großteil der angepassten Hörsysteme sind „Hinter-dem-Ohr(HdO)-Geräte“. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die HdO-Systeme einen großen Anpassbereich haben und daher die meisten Hörverluste optimal ausgeglichen werden können. Ein HdO-Gerät wird direkt hinter dem Ohr getragen und ist über ein Ohrpassstück (Otoplastik) mit dem Gehörgang verbunden. Das Hörgerät nimmt über das Mikrofon die akustischen Signale auf und gibt diese verstärkt über den Schallschlauch ins Ohr ab.

Bei Kindern ist eine Hörgeräteversorgung hinter dem Ohr Standard, da wachstumsbedingt regelmäßig neue Ohrpassstücke gefertigt werden müssen. Diese sind aus weichem Silikon, um Verletzungen durch äußere Einwirkungen vorzubeugen. Zudem ist es möglich, mittels Zubehör Audiogeräte wie z. B. FM-Anlagen anzuschließen.

Ihre Vorteile beim Gebrauch eines Hinter-dem-Ohr-Hörsystems:

  • leistungsfähig und robust
  • leicht zu reinigen
  • einfache Handhabung
  • gute Vergleichsmöglichkeiten während der Anpassphase
  • kein Verschlusseffekt durch offene Anpassung
  • verschiedene Formen, Größen und Farben
  • Verbindung mit Zubehör wie FM-Anlagen möglich
  • Gerätetausch ist leicht möglich (z. B. bei Reparaturen)

Offene Hörsystemversorgung

x2

Bei der sogenannten „Offenen“ Hörgeräteversorgung wird bei Hinter-Ohr-Geräten auf das Tragen des herkömmlichen Ohrpassstückes verzichtet. Stattdessen wird der vom Hörgerät verstärkte Schall nur durch einen kaum sichtbaren, erheblich dünneren Schallschlauch ins Ohr geleitet. Hierbei unterscheidet man zwischen dem sog. „Ex-Hörer“-Hörsystem und dem Hörsystem mit Dünnschlauch. Beim Dünnschlauch-System wird der verstärkte Schall über einen dünnen Schlauch in das Ohr geleitet, während sich bei einem Ex-Hörer-System der Lautsprecher des Hörgerätes direkt im Gehörgang befindet.

Ex-Hörer-Systeme ermöglichen eine größere Frequenzübertragung und einen größeren Anpassbereich.
Aus diesem Grund wird ein Großteil der Hörgeräteversorgungen mit Ex-Hörersystemen durchgeführt.

Aufgrund immer modernerer Techniken und daher auch kleiner werdender Bauformen, können durch farbliche Anpassung an Haar- oder Hautfarbe schöne kosmetische Lösungen gefunden werden. Aber auch bunte und individuell eingefärbte Hörsysteme sind möglich.

 

Ihre Vorteile der „offenen“ Hörsystemversorgung:

  • Kein „Verschlusseffekt“ wie z. B. bei Im-Ohr-Geräten oder konventioneller Otoplastik
  • angenehmer Tragekomfort
  • bessere Belüftung des Gehörgangs, dadurch erheblich vermindertes Risiko bakterieller Probleme bzw. von Feuchtigkeit im Gehörgang
  • optisch sehr unauffällig